Schon die erste Kunstaktion des Bochumer Kulturrat e.V. im April 1989, damals noch im Amtshaus Gerthe, wurde vom Kunsthistoriker Dr. Christoph Kivelitz begleitet. Mit regionalen und internationalen Künstlern aus allen Bereichen des künstlerischen Schaffens, durch die Etablierung von Werkstattgesprächen und „Kunstschichten“ profilierte er den Kunstbereich stetig weiter. Eine besondere Anerkennung erhielt der als Kunstverein fokussierte Kunstbereich 2007 durch die Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV). Nach dem Tod von Dr. Christoph Kivelitz im Jahr 2011 übernahm der Kunsthistoriker Carsten Roth, der ihn bereits seit 1992 unterstützte, die Betreuung des Kunstvereins bis zum Frühjahr 2021, wobei sein Augenmerk insbesondere den in der Region ausgebildeten jungen Künstler*innen galt.

_ _ _ _ _

Idee und Praxis der Kunstvereine gehören zum Immateriellen Kulturerbe.
Hier finden Sie den Eintrag im Bundesweiten Verzeichnis.