Aktuelles vom Kunstverein:


H. D. Gölzenleuchter. Malerei – von den Anfängen bis heute.

 

Einladung zur Vernissage am
21. Januar 2023 um 18 Uhr
im Kunstverein Bochumer Kulturrat e. V.

Mit einer Einführung von Sepp Hiekisch-Picard und musikalischer Begleitung von Jan Hénin aus Köln (Chansons).


Ausstellungsdauer: 21.01.-24.02.2023
Öffnungszeiten: Mi. 15.00 - 17.00 Uhr, So. 11.00 – 13.00 Uhr u. n. V.
Infos: https://bochumerkulturrat.de/kunstverein

Ausstellungsbesuche können mit einer Führung durch die Werkstatt Wort & Bild im KulturMAGAZIN verbunden werden

(Terminvereinbarung über kunstverein(at)bochumerkulturrat(dot)de).

 

H. D. Gölzenleuchter. Malerei – von den Anfängen bis heute.

Neben dem druckgraphischen, bildhauerischen und verlegerischen Werk ist seit den 1960er Jahren ein umfangreiches malerisches Œuvre H. D. Gölzenleuchters entstanden. Davon präsentiert die Ausstellung einen Querschnitt von 1961 bis heute.

Zu sehen sind großformatige Ölbilder, Aquarelle und auch Mischtechniken. Neben zeitlosen Fragen werden höchst aktuelle gesellschaftliche Themen aufgegriffen. Konsequent in der Abstraktion der Bildauffassung stehen figurativen Bildern informelle oder strukturelle Werke gegenüber bzw. abstrahieren experimentell die expressiven Werke.

H. D. Gölzenleuchter arbeitet seit 1971 freiberuflich als Maler, Grafiker und Autor. Ausstellungen u.a.: Kunsthalle Bielefeld (1991), Teilnahme an der Ausstellung "In Holz geschnitten" (Kunstmuseum Bochum, 2001), zahlreiche Buchveröffentlichungen. 2001 erster Preis für Grafik „Weltbilder Kosmopolitania“ der Zeitschrift „Die Brücke – Forum für antirassistische Politik und Kultur“, Saarbrücken. 2006 Preisträger, zusammen mit Valentina Gölzenleuchter, im Skulpturenwettbewerb der Stadt Much/Kreis Siegburg. 2018 Verleihung des Landesverdienstordens NRW.

Finissage: am 24.02.2023, mit einer aphoristischen Lesung von und mit H. D. Gölzenleuchter und Marielen Laufenberg-Simmler am Klavier.